DALIKO
Aktuell
http://www.galerie-daliko.com/kommende-ausstellung-01.html

© 2018 DALIKO
Galerie

 

 

Geöffnet:

zur aktuellen Ausstellung von

Mi bis Fr  17.00 - 19.00 Uhr

und nach Vereinbarung

+43 676 6206412

admin@galerie-daliko.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir danken unseren Fördergebern, Sponsoren und Kooperationspartnern:

Stadt Krems

Land Niederösterreich

Verein raumgreifend

Künstlerbund Estland

Künstler residence Estland

Šiauliai Universität, Litauen

Universitätsgalerie Šiauliai

Rumänisches Kulturinstitut Wien

Stiftung Mircea Titus Romanescu

Galerie CONTRASTI

Ministerium für Kultur, Bildung und Sport der Republik Adjara

Ministerium für Kultur- und Kulturerbe Georgiens

Tbilisi Kulturevents

Foundation Kultur Georgiens

Kulturforum Niederösterreich

Marktgemeinde Paudorf

 

 

     

    

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

  

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung Dalia Blauensteiner, eins

Vernissage: 14. September 2018. 19 Uhr, Galerie DALIKO,

Dauer: 15.09. bis 04.10. 2018

Bahnzeile 8, 3500  Krems an der Donau

 

Grußworte: Botschafterin der Republik Litauen in Wien Loreta Zakarevičenė

Lesung: Univ.- Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer

 vom Buch Richard Bach EinsSein

eins

Die aus Litauen stammende Künstlerin Dalia Blauensteiner lebt und arbeitet seit 15 Jahren in Krems. Eine wichtige Inspirationsquelle für ihr facettenreiches Kunstschaffen ist neben der Auseinandersetzung mit Literatur immer wieder das Buch der Natur, das sie bei täglichen Spaziergängen im Wald und in den Weinbergen aufmerksam studiert. In der Ausstellung „eins“ offeriert die Künstlerin Einblicke in ihre Beobachtungen und Erkenntnisse. Gezeigt werden Arbeiten aus den letzten beiden Jahren: Abstrakte Gemälde und fotorealistische Studien werden durch eine Rauminstallation ergänzt. Kuratorisch betreut wird die Einzelausstellung von Dr. Barbara M. Eggert (Department für Kunst- und Kulturwissenschaften, Donau-Universität Krems).

 

Ausstellung GRAUZONEn II, raumgreifend & NÖ Tage der offenen Ateliers

Vernissage: 19. Oktober 2018. 19 Uhr, Galerie DALIKO,

Bahnzeile 8, 3500  Krems an der Donau

 

GRAUZONEn III 

Im Rahmen der dritten Ausstellung im Zyklus GRAUZONEn präsentiert der Kremser Verein raumgreifend weitere Arbeiten von Vereinsmitgliedern und befreundeten Künstler*innen, die sich mich der Vagheit von Wahrnehmungsprozessen sowie der ambivalenten Zone zwischen (Alb-)Traum und Realität befassen. In GRAUZONEn I und II, die im NÖDOK in St. Pölten (noch bis 19.9.: Beitrag von Dalia Blauensteiner für die Gruppenausstellung „schwarz_weiß aber auch grau –  18 Positionen der Kunstvereine NÖ") und in der Galerie Daliko gezeigt wurden, waren in erster Linie die Genres Malerei, Grafik und Skulptur vertreten. GRAUZONEn III kombiniert nun Photographie, Medienkunst und Comics. Gelegenheit zum Austausch mit den beteiligten Künstler*innen bieten neben der Vernissage auch die Tage der Offenen Ateliers am 20. und 21.10.

 

 

Ausstellung GRAUZONEn II, raumgreifend

Vernissage: 12. Juni 2018. 19 Uhr, Galerie DALIKO,

Bahnzeile 8, 3500  Krems an der Donau

Dauer: 13.06.-03.07.2018, Eintritt frei

 

Finissage: Fr 06.07.2018, 17-19 Uhr

Die Satellitenausstellung GRAUZONEn II und III in der Galerie Daliko zeigt weitere Werke von Vereinsmitgliedern, die sich in unterschiedlichen Medien und Techniken formal und inhaltlich mit unbunten Farben, der Vagheit von Wahrnehmungsprozessen sowie der ambivalenten Zone zwischen (Alp-)Traum und Realität befassen. Alle drei Ausstellungen ergänzen einander und führen eindrucksvoll den Facettenreichtum des künstlerischen Schaffens der KünstlerInnen aus der Region Krems vor Augen. Die Vernissage am 12. Juni erweitert das Ausstellungsspektrum in der Galerie Daliko einmalig um performative Aspekte.

 

Ausstellung GRAUZONEn I, Dalia Blauensteiner, raumgreifend

Vernissage: Fr 8. Juni 2018, 18 Uhr

DOK Niederösterreich Landesverband der NÖ Kunstvereine,

Prandtauerstraße 2, 3100 St.Pölten

Dauer: 08.06.-19.08.2018

Öffnungszeiten: Mi - So 10 - 17 Uhr, Eintritt frei

Am 8. Juni eröffnet der Landesverband der NÖ Kunstvereine im NÖ DOK für Moderne Kunst in St. Pölten die Ausstellung schwarz_weiß aber auch grau. Kremser Verein raumgreifend wird von Dalia Blauensteiner dort unter dem Titel GRAUZONE repräsentiert.

 

 

Ausstellung Aleksandar, Atanas & Krassimir KOLEV

Gefühle und Beziehungen

Vernissage Freitag 13. April 2018, 19 Uhr

Dauer 14.04. - 04.05.2018

Zum ersten Mal stellen die drei Brüder Kolev gemeinsam aus. Jeder der drei bulgarischen Künstler interpretiert auf seine Art und Weise die existentielle Frage des menschlichen Miteinanders.

Alle drei haben einen unterschiedlichen Weg zur Kunst gefunden.

Aleksandar, der älteste, hat seine Karriere in der Welt der Hi-Fi Technik begonnen. Sein Markenzeichen sind Miniatur-Skulpturen, die er mit Lötkolben und Zinn kreiert. 

Atanas ist der Kämpfer der drei, der mit großformatigen Skulpturen aus Edelstahl arbeitet. Er bezwingt das Material mit Gewalt und Sensibilität, um seinen künstlerischen Ideen Ausdruck zu verleihen.

Krassimir hat sich von Anfang an für die Kunst entschieden und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien studiert. Seine Professoren waren Avramidis und Pistoletto. Bei dieser Ausstellung sind seine farbenstarken und poetischen Malereien zu sehen.

Gemeinsam kreieren die Brüder eine Ausstellung, die genau so einfach oder kompliziert ist, wie es die menschlichen Gefühlen und Beziehungen sind.

 

Konzert litauischer staatlicher Kammerchor POLIFONIJA

Samstag 03. März 2018, 18 Uhr

Evangelische Heilandskirche Krems, Martin Luther Platz 1

Anwesend wird Botschafterin der Republik Litauen in Wien Loreta Zakarevičienė

Der staatliche Kammerchor "Polifonija" in Siauliai ist einer der bekanntesten litauischen professionellen Chöre. Damals, vor mehr als 40 Jahren, war dieser Chor als der einzige Gesangsverein in Litauen, der die Werke der Komponisten der Renaissance und des Barocks sang.
Heute ist das Repertoire des Chors besonders umfangreich: von Renaissance und Barock bis hin zu zeitgenössischer Musik, von Chorminiaturen bis hin zu großformatigen Werken.
Die Basis für das Programm „Vom Pferd bis Lyra“, das für Österreich gestaltet wurde, bilden die litauischen Volkslieder mit Texten und Musik in spezifischer Intonation, die die litauischen Naturbilder entstehen und Sinn und Geist der archaischen Bräuchen bewahren lassen. Das Programm präsentiert die Werke des Patriarchen der litauischen Nationalmusik Juozas Naujalis und anderer litauischen klassischen Komponisten.
Während des Konzertes werden auch Stücke der zeitgenössischen Musikschaffenden Vytautas Miškinis, Vaclovas Augustinas und Donatas Zakaras aufgeführt. Sie gelten in Litauen und im Ausland als Persönlichkeiten mit eigenem Denken und Stil, die es schaffen, sich hervorzuheben und sich in der zeitgenössischen Musikwelt bis zu hohen Positionen durchzusetzen. Ihre musikalischen Kompositionen gehören zum Pflichtprogramm der internationalen Wettbewerbe. Die Werke dieser Komponisten stehen im Einklang mit den weltweiten Trends und Tendenzen der Chormusik, die von prominenten Tonkunst „Designer“ wie Eric Whitacre, Morten Lauridsen, David Lang, Gabriel Jackson diktiert werden.
Das Programm wird vom einem der charismatischsten zeitgenössischen Chorleiter Litauens, Art Director und Dirigenten Tomas Ambrozaitis geleitet.

 

 

 

Kommende AUSSTELLUNG:

Armin BARDEL Aktuelle Fotografien

Eröffnung: Fr 16. Februar 2018, 19 Uhr

Dauer: 17.02.-09.03.2018

 

 

Natur Estlands/Schwarz-Weiß

Eröffnung: Fr 24.11., 19 Uhr

Dauer: 25.11. - 15.12. 2017

 

 

Ausstellung Hans Sisa

Wahrnehmung des Endgültigen

21.10.-17.11.2017

Vernissage Fr 20.10., 19 Uhr

 

 

 

 

Ausstellung der SymposiumsteilnehmerInnen

24.06.-30.06.2017

Vernissage Fr 23. Juni 2017, 19 Uhr

Zum Thema 5 Elemente werden vom 12. bis 30. Juni 2017 BildhauerInnen Skulpturen für den öffentlichen Raum in der Gemeinde Paudorf schaffen. Wer persönlich erleben möchte, wie aus Stein, Metall, Holz und anderen Materialien Kunstwerke entstehen, kann in diesem Zeitraum von Montag bis Freitag am Arbeitsplatz neben dem Rathaus den Schaffensprozess mitverfolgen.

Der Verein Daliko lädt in Kooperation mit dem Symposium einen Maler aus Rumänien Mircea Titus Romanescu zum plain-air ein und präsentiert eine Ausstellung mit Werken der teilnehmenden KünstlerInnen.


BildhauerInnen:
Heinz Körner/Kurator, Karl-Heinz Schreiner, Heidi Tschank Österreich, Alexander Faley  Weißrussland, Leopold Habermann Tschechien, Vasile Soponariu, Paul Popescu Rumänien


plain-air Maler: Mircea Titus Romanescu Rumänien

 

Kornelijus Užuotas & Martynas Gaubas emptor hortus

13.05.-02.06.2017

Vernissage Fr 12.05.2017, 19 Uhr

Zwei internationalbekannte Künstler aus Litauen, der Maler Kornelijus Uzuotas und der Bildhauer Martynas Gaubas zum erstmalig präsentieren ihre Arbeiten in der Galerie Daliko unter dem Titel Emptor Hortus- „Nicht geerntete Garten“. Das Wort „Garten“ ist eine Metapher für das Leben und die Ausstellung „ Nicht geernteter Garten“ ist die Wiedergabe des sozialen Umfeld von jedem Autor in der bevorzugten künstlerischen Ausdrucksformen des Materials, der Komposition und Technik usw.